Der März 2015 im Rückblick

März 2015 Training Eigentlich sollte das Training im März voll und ganz im Fokus auf meinen ersten Halbmarathon in Linz stehen. Leider war der März im Rückblick gesehen von Anfang an ein durchwachsener Monat. Meine Bandscheiben und das Knie waren ständiger schmerzhafter Begleiter. Das Training habe ich aber dennoch meist durchgezogen, worauf ich auch sehr stolz bin. Meist war es sogar so, dass nach dem Training der Rücken schmerzfrei war. Ein gutes Zeichen!

In der "akuten" Phase habe ich noch jeden Morgen 30 Minuten Rückentraining eingeschoben, zusätzlich zum Fitnessstudio.

Insgesamt habe ich bis auf ein, zwei Ausnahmen den Trainingsplan voll erfüllt und konnte sogar einen neuen Wochenrekord erreichen. 55 Kilometer. Macht mich doch etwas stolz muss ich sagen.

Im Nachhinein sieht es fast so aus, wie wenn das Training gar nix gebracht hätte. Die HF war fast immer höher als sie schon mal war, sieht man auch gut am VDOT welcher eher nach unten ging. Gott sei Dank beruhigte sich das Ganze im April wieder, aber dazu bald mehr.

Insgesamt also ein durchwachsener Monat, nicht gerade perfekt im Hinblick auf einen Halbmarathon mitte April, aber alles sollte anders kommen.

Am Ende kam folgendes raus:

  • 13 Mal Laufen über 162 KM in 17h 16min
  • 1 Mal Radfahren über 23,6 KM in 1h 13min
  • 28 Mal Gymnastik in 13h 20min
  • 2 Mal Snowboarden in 7h
  • 7 Mal Krafttraining in 8h 15min
  • 1 Mal Wandern über 10,8 KM und 1607 HM in 2h 47min